Aktuelles

Challenge Roth Ein Höhepunkt im Memmert-Jahr

In wenigen Tagen geht es los! Einer der Höhepunkte im Memmert-Jahr steht vor der Tür: der Challenge Roth Triathlon am Sonntag, den 10. Juli 2011. Wer die Atmosphäre in Roth noch nie erlebt hat, dem sei geraten, sich an diesem Tag von der Fröhlichkeit und der Begeisterung Hunderttausender tragen zu lassen und dabei unsere Sportler anzufeuern. Drei Einzelstarter und drei Staffeln bilden in diesem Jahr das Memmert-Team.

„Sorry Socke, kein gemeinsamer Zieleinlauf in diesem Jahr!“ Harald von Blumenthal, zum zweiten Mal Marathonläufer der Triathlon-Staffel 2, hat der Ehrgeiz gepackt, und so muss der schöne Bobbel vom Hohen Licht, so lautet der richtige Name des sportlichen Groß-Elo Rauhaars, dieses Jahr auf die grandiose Atmosphäre im Rother Stadion verzichten. „Socke war einfach beim Endspurt zu langsam“, meint Harald von Blumenthal schmunzelnd . Deshalb hatte die Staffel mit Peter Englisch als Schwimmer und Norbert Richter auf dem Fahrrad Im vergangenen Jahr die 12-Stunden-Zeitmarke um 12 Sekunden verpasst. „Aber dieses Jahr packen wir’s!“ Als Minimalziel haben sich die Drei eine Gesamtzeit unter 12 Stunden gesetzt und so will natürlich jeder voll konzentriert seine Teilstrecke absolvieren, selbstverständlich von den frenetischen Anfeuerungsrufen des Memmert Fanclubs unterstützt.

Einer, der dieses Jahr zum ersten Mal das Gänsehautfeeling während des Zieleinlaufs erleben wird, ist Michelle Saim. Im Hauptberuf ist der 27-Jährige Memmert-Kundenbetreuer für Süddeutschland, in seiner Freizeit treibt ihn die Sehnsucht nach Bewegung um, auf die er lange Zeit hatte verzichten müssen. Sein Traum in der Jugend war, Fußballprofi zu werden. Mit Begeisterung spielte er in den Jugendmannschaften des 1. FC Nürnberg. Der Traum platzte, als ihm eines Tages das Schienbein zertrümmert wurde. Die Prognose der Ärzte war niederschmetternd gewesen. „Am besten sollte ich gar keinen Sport mehr treiben“, erzählt Michelle Saim. Bis heute wird sein Bein von Schrauben und Platten zusammengehalten, aber nach zwei Jahren völliger Sportabstinenz hatte er es nicht mehr ausgehalten und begann mit leichtem Joggen und Fußball bei einer Mannschaft aus Hobbykickern. Zum Triathlon kam Saim erst durch Memmert. Sooft er konnte, war er bei den regelmäßigen, gemeinsamen Trainingsläufen dabei gewesen, nahm dann an einem Halbmarathon teil und sagte schließlich spontan zu, als für die dritte Staffel der Marathonläufer gesucht wurde. Ein Zeitziel hat er sich für seine erste Volldistanz nicht gesetzt. „Hauptsache durchkommen“, meint er schmunzelnd.

In der Staffel 3 gibt es in diesem Jahr eine weitere Premiere: Hanno Dietrich, ein langjähriger Geschäftspartner des Hauses Memmert, wird als erster Lieferant im Memmert Triathlonteam mitschwimmen. Einige Kunden haben inzwischen ebenfalls ihr Interesse signalisiert und so hoffen wir alle sehr, dass wir im Jahr 2012 mit einer Memmert-Kundenstaffel glänzen können. Als Einzelstarter gehen am 10. Juli Christiane Riefler-Karpa, Matthias Grosser und Mario Giurdanella auf die Strecke. Staffel 1 wird gebildet aus Andrea Weiss, Ronald Mühe und Carsten Angermeyer, Staffel 2 aus Peter Englisch, Norbert Richter und Harald von Blumenthal, Staffel 3 von unserem Malermeister Hanno Dietrich, Ralf Achtnicht und Michelle Saim.

Wir wünschen unseren Sportlern optimale Bedingungen und viel Glück!