Aktuelles

Im Einsatz für die Gesundheit in Tansania

Oft liegen Welten zwischen der Ausstattung einer Intensivstation in einem Industrieland und einer Klinik in Afrika. Dort fehlt es zuweilen am Nötigsten, an Geräten, die auf dem neuesten Stand der Technik sind und an geschultem Fachpersonal für Inbetriebnahme und Wartung. Glücklicherweise gibt es Menschen wie Peter Sommer.

Im Auftrag der Schweizer Hilfsorganisation  INTERTEAM stellte er sein Fachwissen für drei Jahre der  Evangelisch-Lutherische Kirche Tansanias zur Verfügung, die in Bukoba, im Nordwesten Tansanias die technische Werkstatt KAMTES betreibt. KAMTES übernimmt in zehn Spitälern und einem Gesundheitszentrum in der Region gegen die Zahlung eines Mitgliederbeitrages Dienstleistungen wie die Wartung von technischen Einrichtungen, die rotierende Instandhaltung, überprüft die Installationen, koordiniert den Einkauf von Ersatzteilen und schult das Wartungspersonal sowie die krankenhauseigenen Techniker.

Memmert half gerne mit einer Gerätespende

Viele Geräte und Installationen sind dennoch unbrauchbar. Aus diesem Grund organisierte Peter Sommer eine private Spendenaktion, die auch Memmert erfolgreich erreichte. Und so gelangte am Ende ein Container, unter anderem mit einem Memmert Brutschrank, zwei Heißluftsterilisatoren und zwei Wasserbädern nach Bukoba, um die Bedingungen vor Ort ein bisschen zu mildern und zumindest den dringendsten Bedarf abzudecken.