Aktuelles

INCO als Medizinprodukt klassifiziert

Ab sofort ist der Memmert CO2-Brutschrank INCO als Medizinprodukt der Klasse IIa für die In-vitro-Fertilisation sowie die Genexpression klassifiziert. Die Geräte tragen zum CE-Zeichen den Zusatz 1275 für die Kennzeichnung der LGA InterCert GmbH als benannte Stelle.

Die Reproduktionsmedizin berührt den Menschen und seine Gefühle wie kaum ein anderer medizinischer Bereich. Inmitten der sterilen und hochtechnologisierten Umgebung eines Labors entsteht neues Leben und so nimmt es kaum Wunder, dass die Qualität im IVF-Labor höchsten Ansprüchen genügen muss, um die sensiblen Eizellen, Spermien und Zygoten bestmöglich zu schützen.

Präzision und Zuverlässigkeit des CO2-Brutschranks spielen während der In-vitro-Fertilisation eine entscheidende Rolle, denn bereits die kleinste Abweichung bei CO2-Atmosphäre, Temperatur oder Feuchtegehalt während der Kultivierung können die Entwicklung der Zellen negativ beeinflussen. Aus diesem Grund hat Memmert seine CO2-Brutschränke INCO einer aufwändigen Bewertung als Medizinprodukt unterzogen. Die Klassifizierung als Medizinprodukt der Klasse IIa bestätigt, dass alle Memmert CO2-Brutschränke INCO den grundlegenden Sicherheitsanforderungen der Europäischen Medizinprodukterichtlinie (93/42/EEC) entsprechen.

Die exakte Zweckbestimmung des Memmert INCO als Medizinprodukt:
Der CO2-Brutschrank INCO2 dient zur Erzeugung und Aufrechterhaltung von konstanten Umgebungsbedingungen für den Anwendungsbereich In-vitro-Fertilisation (IVF), insbesondere bei der Bebrütung von Oozyten, Spermatozoen und Zygoten, in für IVF-Anwendung vorgesehene Behältnisse, sowie der Genexpression, der Biosynthese von RNA und Proteinen.