Aktuelles

März 2016 Memmert führt CO2-Brutschrank ICO ein

Unter dem Motto „Einfach immer sicher“ bringt Memmert anlässlich der analytica 2016 den neuen CO2-Brutschrank ICO auf den Markt. Das Gerät ist in vier Größen verfügbar und mit vielfältigen Funktionen für Sicherheit und einfache Bedienung ausgestattet.

Der hochmoderne CO2-Inkubator ICO verfügt über umfangreiche Sicherheitsfunktionen: Bediendisplay, Protokollierung und CO2-Regelung bleiben dank Batteriepufferung auch bei Stromausfall voll funktionstüchtig. Selbstverständlich werden ausnahmslos alle Parameter FDA-konform protokolliert. Darüber hinaus können bei Überschreiten individuell einstellbarer Korridore für CO2, Sauerstoff, Temperatur und Feuchte zusätzlich zum Gerätealarm Meldungen an ein Mobiltelefon gesandt werden.

Die Regelungstechnik ist so fein abgestimmt, dass die Solltemperatur garantiert ohne Überschwinger erreicht wird. Der Innenraum mit seinen abgerundeten Ecken ist leicht zu reinigen und kann inklusive aller Einbauten und Sensoren innerhalb von 60 Minuten bei 180 °C sterilisiert werden.

Einfache und schnelle Bedienung  

Alle Parameter können sowohl über die Bedieneinheit, das ControlCOCKPIT, als auch über die Software AtmoCONTROL einfach und schnell eingestellt werden. Der aufklappbare Blendenkasten ermöglicht einen schnellen Zugang zur Regelung, die Wartung ist auch im gestapelten Zustand möglich. Das Gerät verfügt über USB- und Ethernet-Anschluss sowie Datenlogger mit 10-Jahres-Speicherkapazität. Via Fernzugriff können Daten ausgelesen und Programme überspielt werden.

Aktive Feuchteregelung minimiert Verdunstung

Wie alle Memmert-Geräte mit kontrollierter Feuchtezufuhr bietet auch der neue ICO eine aktive Feuchteregelung zwischen 40 und 97 % rh. Sie minimiert die Verdunstung im Innenraum und sorgt für kurze Erholzeiten nach dem Öffnen der Tür. Gemeinsam mit der Beheizung des Innenraums über alle sechs Seiten und der beheizten Innenglastür verhindert sie gefährliche Kondensatbildung.