Aktuelles

Memmert gewinnt erneut größten Firmenlauf der Welt

Dass die Mitarbeiter der Memmert GmbH + Co. KG aus Schwabach nicht nur bei der Entwicklung von hochpräzisen Temperiergeräten und Klimaschränken absolute Spitzenleistungen erbringen, stellten sie erneut bei der JP Morgan Chase Corporate Challenge in Frankfurt, dem mit über 70.000 Teilnehmern größten Firmenlauf der Welt, unter Beweis.

Fraol Lencho Holjira (Fertigung), Sebastian Reinwand (Projektmanagement) und Andreas Straßner (Logistik) liefen erstmals in der 22-jährigen Geschichte der Veranstaltung Hand in Hand als Sieger über die Ziellinie und unterstrichen somit, trotz ambitionierter Zeiten, den Gedanken eines gemeinsamen Firmenlaufs. Mit Michael Batz (Werksstudent) folgte ein weiterer Memmert-Läufer auf Rang 8 und machte den erneuten Teamerfolg perfekt. Anlässlich der internationalen Labormesse ACHEMA waren auch viele Kollegen vor Ort und ließen sich die Teilnahme nicht nehmen, darunter u.a. der der kaufmännische Leiter Jürgen Gambert.

Auch in diesem Jahr gingen wieder 1,80 € pro Teilnehmer an einen guten Zweck. Den Betrag verdoppelte JP Morgan nochmals, sodass insgesamt 253.000 € zugunsten des Behindertensports gespendet werden. Als besonderes Highlight bekamen die erfolgreichen Läufer ihre Medaillen bei der Siegerehrung von Olympiasiegerin Katarina Witt und Speerwurfweltmeisterin Steffi Nerius verliehen, die zugleich als Patin des Behindertensportverbands in Deutschland fungiert.

Bereits im Vorjahr siegte Memmert beim JP Morgan Chase Corporate Challenge in Frankfurt. Das Weltfinale 2014, der 14 Finanzmetropolen umfassenden Laufserie, steht noch aus und findet am 9. September in San Francisco statt. Auch hier wird unser Team wieder mit von der Partie sein. Wir wünschen bereits an dieser Stelle allen Teilnehmern viel Erfolg und vor allem Spaß beim gemeinsamen Lauf.