Aktuelles

Neue Montage in Büchenbach

Das im Jahr 2007 anlässlich des 75-jährigen Firmenjubiläums angekündigte Projekt „wertstromoptimierte Fertigung“ nähert sich in großen Schritten dem Ziel, schneller und flexibler auf Kundenbestellungen reagieren zu können. Weg von der Serienproduktion, hin zur kundenauftragsbezogenen Fertigung bedeutet für unsere Kunden, dass wir viel mehr als in der Vergangenheit auf Sonderwünsche eingehen können und schneller Geräte mit Optionen ausstatten können, die unseren Kunden zusätzlichen Nutzen bringen. Aber nicht nur die Flexibilität, sondern auch die Reduktion der Produktionskosten war ein Gesichtspunkt, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig in Deutschland produzieren zu können.

Weg von der Serienproduktion, hin zur kundenauftragsbezogenen Fertigung bedeutet für unsere Kunden, dass wir viel mehr als in der Vergangenheit auf Sonderwünsche eingehen können und schneller Geräte mit Optionen ausstatten können, die unseren Kunden zusätzlichen Nutzen bringen. Aber nicht nur die Flexibilität, sondern auch die Reduktion der Produktionskosten war ein Gesichtspunkt, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig in Deutschland produzieren zu können.

Im Rahmen des Gesamtkonzepts erhielt auch die Montage in Büchenbach ein völlig neues Gesicht. An diesem zentralen Punkt in der Fertigung, werden die Gehäuseteile aus der Blechbearbeitung mit der Heiztechnik und der Isolierung „verheiratet“, bevor sie als Grundvariante im Grundvariantenlager eingestellt werden. Von dort aus können die Memmert Standardprodukte wie Wärmeschränke, Brutschränke und Sterilisatoren innerhalb kürzester Zeit nach Bestelleingang endmontiert und versandt werden.

Flexibilität ist also Trumpf – auch in der Montage. Für jeden Mitarbeiter wurde in der Fertigungssoftware ein Profil hinterlegt, das automatisch entsprechend der Körpergröße und des Modells, das gerade montiert werden soll, die Montagefläche auf die ideale Höhe einstellt. Hydraulische Hebezeuge erleichtern den Transport von A nach B und auch die Teilelogistik folgt einer intelligenten Logik, die exakt auf die Anforderungen einer flexiblen Kleinserienfertigung abgestimmt ist. Kanban, das aus der Automobilfertigung bekannte Logistikprinzip, ist bei Memmert angekommen. Dies bedeutet, es werden keine festen Losgrößen an die einzelnen Fertigungsstationen geliefert, sondern immer nur die momentan benötigte Anzahl. 

Bei fast 160 Kilogramm Nettogewicht für einen Wärmeschrank mit 749 Litern Innenraumvolumen und immer noch 50 Kilogramm für ein 500er Modell mit 108 Litern Innenraumvolumen wäre die Montage ohne technische Hilfsmittel für die Mitarbeiter nicht nur kraftraubend, sondern auch extrem belastend für Gelenke und Muskulatur. Aus diesem Grund wurde die neue Montage in Büchenbach nach den modernsten Erkenntnissen der Ergonomie gestaltet, um die potentielle Gesundheitsbelastung der Mitarbeiter in Zukunft völlig auszuschließen.