Aktuelles

Spendenaktion war ein voller Erfolg

Am vergangen Sonntag luden das Team Memmert e.V. und die Firma Memmert GmbH + Co. KG auf deren Werksgelände in Büchenbach zum gemeinsamen Spendenlauf zugunsten der Kinderleichtathletik in Büchenbach und Roth.

Die Veranstaltung entstand aus der Idee heraus nicht nur den Spitzen-, sondern auch Nachwuchssport in der Region zu fördern. Schließlich sind sich die beiden Teamchefs Matthias Grosser und Sebastian Reinwand durchaus bewusst, dass Talente nicht von allein zu herausragenden Sportlern werden, sondern frühzeitig gefördert werden müssen. Da ihnen selbst dazu aufgrund der Doppelbelastung aus Sport und Beruf leider keine Zeit bleibt, haben sie sich kurzerhand entschlossen die jüngsten Leichtathleten des TV 21 Büchenbach und der TSG 08 Roth zu unterstützen. Dort hat nämlich auch schon Sebastian Reinwand in den ersten Jahren sein „Handwerkszeug“ gelernt bevor er schließlich in Regensburg, aber weiterhin unter der Führung von Loni Schroll, zum nationalen Spitzenläufer reifte.

Nach der Begrüßung durch Sven Ehrhardt, den SPD Landtagskandidaten und Schirmherren der Veranstaltung, wollte zur besonderen Motivaton der Teilnehmer eigentlich die internationale Topläuferin Corinna Harrer das gemeinsame Aufwärmprogramm übernehmen. Für ihre kurzfristige Absage aus familiären Gründen zeigten dann aber alle Teilnehmer Verständnis. Kurzerhand sprang Sebastian Reinwand für seine verhinderte Teamkollegin aus Regensburg ein und absolvierte gemeinsam mit allen Läufern eine Einführungsrunde um die Produktionshallen des Schwabacher Familienunternehmens.

Damit der Lauf nicht zum bloßen Runden zählen wird, hatte sich das Team Memmert eine besondere Challenge ausgedacht. Beide Vereine mussten, um die Wette, für jede gelaufene Runde eines von jeweils 500 Armbändern einsammeln, die dem Gegenwert von je einem Euro entsprachen. Büchenbach hatte in dem Rennen um die 500 Runden überraschend die Nase vorn und erhielt somit als Zusatzpreis den Löwenanteil aus dem Verkaufserlös vom Verpflegungsstand. Nachdem die Läufer mehr Ausdauer als gedacht zeigten, wurde die Rundenanzahl spontan erhöht, sodass am Ende für beide Vereine je 600€ zusammen kamen.

Für Verpflegung nach dem Lauf war selbstverständlich auch gesorgt. Es gab Würstchen, Muffins und Getränke sowie Zeit für ein gemütliches Beisammensein. Für Kinder war all dies kostenlos, die Einnahmen der Erwachsenen wurden als Teil der Lauf-Challenge ebenfalls gespendet, es flossen nochmals 200€ an Büchenbach und 100€ nach Roth. Für die ganz Kleinen stellte Memmert eine Hüpfburg zur Verfügung, die daran sichtlich ihren Spaß hatten. Und wer sich dafür interessierte was hinter den Toren der Produktionshalle passiert, konnte sich einer Werksführung anschließen, auch dieses Angebot fand rege Beteiligung. Zusätzlich gab es noch einen Infostand der Azubis, die alle Fragen zum Thema Ausbildungsplätze und Praktika bei Memmert beantworteten.

Am Ende des Tages überreichte Memmert Geschäftsführerin Christiane Riefler-Karpa zusammen mit dem ebenfalls Laufkilometer sammelenden Büchenbacher Bürgermeister Helmut Bauz den Vereinen je einen Scheck über 600€. Die beiden Vereinsvertreter Elli Müller und Loni Schroll bedankten sich für Unterstützung und das rundum gelungene Familienevent.