Aktuelles

Team Memmert beim Run&Bike erfolgreich

Unter dem Deckmantel „fun race“ fand bereits zum 11. Mal der beliebte, aber auch sehr anspruchsvolle Teamevent Run&Bike am Heidenberg statt. Selbstverständlich waren auch unsere Jungs und Mädels, wie auch im vergangenen Jahr, wieder am Start.

 

Der Wettbewerb hat es in sich, knapp 17 km bergauf und ab, über Stock und Stein, quer durch den Wald müssen jeweils zwei Sportler zusammen bewältigen und sich dabei ein Fahrrad teilen. Am Ende entscheidet nicht nur Ausdauer und Fitness sondern auch die Wechseltaktik über Sieg und Niederlage.

Trotz aller Anstrengung und Ehrgeiz steht zu dieser Jahreszeit aber immer noch der Spaß im Vordergrund. Viele der Teams werden bunt zusammen gewürfelt und tragen sehr lustige Namen.

Entsprechend der Streckenverhältnisse startete Bianca Schubert vom Team Memmert zusammen mit Sandra Stopp vom Team Arndt unter dem Namen „Getting Tough“. Sie verpassten in der Frauenwertung mit Rang 4 nur knapp das Podium. Als weiteres Memmert-Arndt-Duo waren Matthias Grosser und Benedikt Reitwiesner am Start und belegten als Nikoläuse getarnt ebenfalls Rang 4 in der Teamwertung.

Als Familienunternehmen „father&son“ sicherten sich Sebastian und Uwe Reinwand überraschend sogar den Tagessieg  – überraschend deshalb, weil der Laufspezialist im Memmert-Trikot auf die z.T. erholsamen Wechsel auf das Rad verzichtete und stattdessen die gesamte Distanz laufend zurückgelegt hat.