Aktuelles

Team Memmert Saisonabschluss beim Run & Bike

Bevor die Sportler, die am 01.12. beim 10. Run & Bike teilnahmen, sich gönnten, das erste Adventskalendertürchen zu öffnen, mussten bzw. wollten sie erst einmal 17 km per pedes bzw. per Rad bei Temperaturen knapp unter 0 °C durch das eingeschneite Ungerthal zurücklegen. Die Zuschauer hatten es da „ein wenig“ angenehmer, denn sie konnten sich bei Punsch, Glühwein, Kuchen und Memmert-Bratwürsten rund ums Lagerfeuer die Zeit vertreiben.

Zur Erklärung: beim Run & Bike tritt man im Team an. Die 17 km lange Strecke über Waldwege am Fuße des Heidenberg, wird im beliebigen Wechsel im Laufen oder Radfahren zurückgelegt, wobei der Abstand zwischen dem laufenden Part des Duos, und dem radelnden Part nie mehr als 10 Meter betragen darf.

Memmert wurde auf der Strecke vertreten durch Matthias Grosser und Fabian Conrad (Team Memmert 1) sowie Benedikt Spangenberg und Harald von Blumenthal (Team Memmert 2). Nach gelungenem Start läuteten nach bereits 30 Minuten die beiden „Profis“ aus Team Memmert 1 die 2. Runde ein, ihre Verfolger allerdings dicht auf den Fersen. Benedikt und Harald wurden kurze Zeit darauf von den Zuschauern in die zweite Runde angefeuert.

Und es dauerte nicht lange, da hieß es schon Zieleinlauf:
Das Duo aus Team Memmert 1 war bereits 57 Minuten nach dem Start wieder da. Bis die beiden ihren ersten Glühwein in der Finishline getrunken hatten, trafen aber auch die anderen beiden Memmertianer wieder auf dem Waldparkplatz im Ungerthal ein. 1:17 h zeigte die Stoppuhr. Insgesamt haben die 4 ein super Ergebnis abgeliefert. Team Memmert 1 belegten nach einem harten Kampf einen stolzen 2. Platz. Für Team Memmert 2 war es die erste Veranstaltung dieser Art, die sie mit einem respektablen 15. Platz abrundeten, aber die beiden waren sich einig, das war nicht ihr letzter Run & Bike. 

Wir ziehen unseren Hut (oder bei den Temperaturen doch eher die Wollmütze) vor der Leistung und Motivation! Die Schokolade aus dem Adventskalender haben sie sich an diesem Tag mehr als verdient.