Aktuelles

Weihnachtsspende 2016 Für die Kinder der Welt

Kinder sind unsere Zukunft. Sie bescheren uns einen ganz anderen Blick auf die Welt und bringen uns Werte wie Dankbarkeit, Demut und Liebe wieder näher. Die Beschäftigung mit Kindern lehrt uns, uns auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens zu besinnen. Memmert hat die traditionelle Weihnachtsspende daher in diesem Jahr auf fünf Hilfsorganisationen verteilt, denen vor allem das Wohl der Jüngsten am Herzen liegt.

Kinderhospiz München begleitet Familien schwerstkranker Kinder

Für Memmert sind alle Projekte, die sie durch Spenden fördern, Herzensangelegenheiten. Dies gilt auch für die Arbeit der  Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München – AKM, die sich in diesem Jahr über einen großen Anteil an der Memmert Weihnachtsspende freuen kann. Die 2004 von dem Ehe- und Elternpaar Christine und Florian Bronner gegründete Organisation unterstützt bayernweit mehr als 200 Familien mit schwerstkranken Kindern durch Beratung, Krisenintervention sowie Familien- und Trauerbegleitung. Sie fördert Maßnahmen, die von Krankenkassen nicht übernommen werden, wie therapeutische Arbeit mit Hunden oder Pferden. Hauptamtliche Ärzte, Therapeuten, Hebammen, Krankenschwestern  und Sozialarbeiter sowie 150 Ehrenamtliche bilden das Team. Man „durchschreitet mit den Angehörigen die tiefen Täler in den dunkelsten Nächten, so lange, bis sie wieder Licht sehen“, beschreibt eine Mitarbeiterin des Kriseninterventionsdienstes RUF24 die schwierige, oft kräftezehrende Arbeit. Nur 16 % der jährlichen Kosten von 6.500 € pro Familie werden von den Krankenkassen finanziert. Den Rest übernimmt die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München – AKM und ist daher jedes Jahr auf Spenden von rund einer Million Euro angewiesen.

Pferdetherapien für körperliches und geistiges Wohlbefinden

Tiergestützte Therapien können das körperliche und psychische Wohlbefinden kranker Kinder nachhaltig verbessern. Daher geht ein Teil der Memmert Weihnachtsspende 2016 an den Verein  Reiten für Behinderte e.V., der den kleinen Patienten und ihren Familien am Alogo-Institut der Pferdewelt Mesnerhof gezielte  Pferdetherapien ermöglicht. Die engagierte Pferdetherapeutin Dr. Katharina Alexandridis hatte das Institut in enger Zusammenarbeit mit den Besitzern des Mesnerhofs einst gegründet. Um die Forschung auf dem Gebiet der Pferdetherapie voranzutreiben, erhält auch das Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln eine großzügige Spende. Ziel der geplanten Studie ist es, herauszufinden, welche Faktoren bei der Interaktion mit dem Pferd positiv auf Patienten einwirken und wie diese therapeutisch genutzt werden können.

Grenzenlose Hilfe durch Ärzte ohne Grenzen

Ob in den Kriegsgebieten Syriens, Afghanistans und des Irak, in den Bürgerkriegsregionen im Südsudan und Somalia oder in von Naturkatastrophen verwüsteten Regionen - das internationale Team von  Ärzte ohne Grenzen leistet schnell und oft unter Lebensgefahr medizinische Hilfe. In rund 70 Ländern der Erde betreiben die Ärzte ohne Grenzen aktuell Hilfsprojekte. Für Memmert ist es in diesen unruhigen Zeiten ein besonderes Anliegen, ihre Arbeit mit einer großzügigen Spende zu unterstützen.

Hilfe für die notleidenden Kinder in Burundi  

Seit vielen Jahren unterstützt Memmert die Arbeit der SOS-Kinderdörfer. Für 2016 haben wir entschieden, dass unsere Spende nach Burundi gehen soll. In den vier Grundschulen sowie den drei Kindergärten des örtlichen  SOS-Kinderdorf e.V. erleben fast 2.200 Kinder und Jugendliche täglich einen geregelten Alltag und bekommen mit der Schulbildung die wichtigste Handhabe im Kampf gegen Armut, Ausbeutung und Hunger. In beiden SOS-Kinderdörfern erhalten Hunderte von Waisenkinder darüber hinaus die Chance auf ein glückliches, selbstbestimmtes Leben.

Helfen auch Sie bitte mit!