Aktuelles

Weihnachtsspende 2019 - Keep cool. We care for those in need.

Aus vielen kleinen Dingen wird in der Summe etwas Großes. Daher verzichten wir auch in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke und unterstützen wieder diverse Herzensprojekte mit einer großzügigen Spende. Vor allem die Jüngsten und Schwächsten unter uns können sich oft nicht selbst helfen, benötigen jedoch am dringendsten eine Förderung, um ihr Leben selbstbestimmt meistern zu können. Deshalb geht die Memmert Weihnachtsspende in diesem Jahr wieder an Organisationen sozialer Projekte, die gerade den Ärmsten speziell unter die Arme greifen.

Jungen Menschen Zukunftschancen eröffnen

In deutschen Großstädten ist fast jeder dritte junge Mensch von Armut bedroht. Aber auch in anderen Ländern sind die Menschen dringend auf zusätzliche Unterstützung angewiesen. Aus diesem Grund helfen wir dem unabhängig angelegten Hilfsprojekt, dem  SOS-Kinderdorf e.V., welches bereits seit über 60 Jahren dafür sorgt, Kindern in allen Ländern der Welt ein sicheres Zuhause zu geben. Vor allem in den weltweit ärmsten Gebieten hat der Verein Programme implementiert, um Familien in den wichtigen Bereichen Ernährung, Gesundheit und Bildung eine Hilfestellung zu geben und nachhaltig zu fördern. Dabei wird in Not geratenen Kindern eine Familie gegeben und ihnen geholfen, ihre Zukunft eigenständig zu gestalten.

Speziell möchten wir das Projekt „Bildung in Lateinamerika“ fördern. 264 Millionen Kinder und Jugendliche zwischen sechs und siebzehn Jahren haben weltweit derzeit keinen Zugang zu Bildung. Dies birgt die Gefahr, in Kriminalität oder Drogenkonsum abzurutschen. Jedoch hat jedes Kind, unabhängig seiner Herkunft, das Recht auf Bildung. Das Engagement des SOS-Kinderdorf e.V. bietet einen Ausweg und stärkt die Ressourcen bedürftiger Familien, damit diese selbstständig für die bestmögliche Betreuung der Kinder sorgen können. Um dies zu ermöglichen und den Kindern die Ausbildung zu gewähren, die sie benötigen, unterstützen wir auch in diesem Jahr das Bildungsangebot von SOS-Kinderdorf.

Gemeinsam stark sein – Stiftung ambulantes Kinderhospiz - AKM

Die  Stiftung ambulantes Kinderhospiz betreut und begleitet unheilbar schwersterkrankte Kinder und Jugendliche ab der Diagnose und über den Tod hinaus. Wichtig ist dabei vor allem, die kleinen Patienten sowohl medizinisch als auch therapeutisch bestens zu versorgen. Da nicht nur das Kind selbst sondern ebenso die Familie von solch einem Schicksalsschlag stark betroffen ist, betreut das Hospiz auch diese allumfassend. Die Familie wird im Alltag entlastet und erhält finanzielle Hilfe und Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit Behörden.
Dieses Jahr unterstützen wir deshalb das Kinderhospiz mit einer Familienpatenschaft.
Wir helfen drei bedürftigen Familien diese schwierige Situation besser meistern zu können. Das AKM leistet hier einen wichtigen Beitrag, sei es bei der Beratung zu  speziellen therapeutischen Angeboten, der Koordination von Arztgesprächen oder auch der psychologischen Betreuung der gesamten Familie.

Ärzte ohne Grenzen kennen keine Grenzen

Die  Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen setzt genau dort an, wo Menschen durch Konflikte oder Katastrophen vor dem Nichts stehen, Eltern ihre Kinder nicht mehr ernähren können, Naturkatastrophen wüten oder ganze Dörfer vor Gewalt fliehen müssen. Sie retten weltweit kranke und verletzte Menschen in Not und stellen diesen dringend benötigte Nahrung, Medikamente sowie allgemeine Hilfsgüter zur Verfügung. In etwa 70 Ländern ist die Organisation aktiv und engagiert sich insbesondere in Krisen- und Kriegsgebieten. Jährlich werden rund 10 Millionen kostenlose Behandlungen für Menschen angeboten, die sonst keine Hilfe erreichen würde. Jeder Patient wird individuell behandelt. Dabei spielt es keine Rolle, welche Religion, Kultur oder politische Überzeugungen dieser hat. Selbstverständlich helfen wir auch in diesem Jahr wieder mit.

Forschung rund um die Pferdetherapie

Die Pferdetherapeutin Dr. Katharina Alexandrinis erforscht am „Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation“ der Deutschen Sporthochschule Köln, inwieweit die Pferdetherapie und der Umgang mit Tieren einen positiven Einfluss auf die Heilung psychisch erkrankter Kinder und Jugendlicher hat. Gerne unterstützen wir sie bei ihrer wertvollen Arbeit und hoffen, dass dadurch vielen Menschen Linderung verschafft wird.

Wollen Sie uns dabei helfen? Weitere Informationen finden Sie unter:

kinderhospiz-muenchen.de

aerzte-ohne-grenzen.de

sos-kinderdorfinternational.org

sos-kinderdorf.de