Aktuelles

Soziales

Seit vielen Jahren geht zur Weihnachtszeit eine großzügige Memmert Spende an das SOS-Kinderdorf. Zum vergangenen Fest hatte Geschäftsführerin Christiane Riefler-Karpa den Betrag von 40.000 € für den Neubau eines SOS-Kinderdorfs in Äthiopien zur Verfügung gestellt. Die Gebäude des 1981 eröffneten SOS-Kinderdorfs in Addis Abbeba werden seit 2010 schrittweise abgerissen und durch...

Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Bei Memmert ist es seit vielen Jahren gute Tradition, in diesen Monaten an die Menschen zu denken, die nicht im Wohlstand leben oder gar von verheerenden Katastrophen betroffen sind. Millionen von Kindern leiden in Afrika an Hunger und auch im vergleichsweise reichen Deutschland brauchen viele junge Menschen, die vom Leben benachteiligt sind,...

Kleine Ursachen haben bekanntlich oft große Wirkung. Es begann alles damit, dass sich im Jahr 2004 in der alten St.-Willibaldskirche von Büchenbach ein Teil des Deckenputzes gelöst hatte. Was zuerst nur nach einer kleinen Baumaßnahme ausgesehen hatte, entwickelte sich zu einer umfangreichen Kirchensanierung. Die evangelische Kirchengemeinde konnte dies natürlich nicht mit...

Bereits seit vielen Jahren unterstützt Memmert mit seiner Weihnachtsspende das SOS Kinderdorf. Im Jahr 2008 gingen 40.000 € an das SOS Berufsausbildungszentrum in Nürnberg, um zwei Jugendlichen, die auf dem ersten Arbeitsmarkt keine Chance mehr bekamen, eine Ausbildung zu finanzieren.

Ohne Abzüge oder Umwege kam die Memmert-Spende über 16.000 € für die Flutopfer in Pakistan direkt bei den Menschen an. Unser pakistanischer Händler Rays Technologies, dem die eine Hälfte des Betrages zur Verfügung gestellt worden war, hatte die Geldspende selbst noch einmal um 4.500 € aufgestockt.

Memmert stellt zwei Händlern in Pakistan jeweils 8.000 € für die Unterstützung der Flutopfer zur Verfügung. Bitte helfen auch Sie, das Leid der Menschen dort zu lindern.

Jedes Kind soll unabhängig vom Einkommen der Eltern die gleiche Chance auf eine Schulausbildung haben. Daher ist die Kostenfreiheit für Schulbesuch und Bücher in vielen Ländern eine Selbstverständlichkeit. Der deutsche Bundesstaat Baden-Württemberg hat dieses Recht sogar in seiner Verfassung festgeschrieben.

„Trotz massiver internationaler Hilfe nach dem Erdbeben im Januar 2010 sind nach Einschätzung von UNICEF weiter über 800.000 Kinder in Haiti in Notaufnahmelagern extrem verletzlich. Sie sind in hohem Maße von Krankheiten, Mangelernährung, Ausschluss von Bildung sowie Missbrauch und Gewalt bedroht.“, schreibt Unicef in einer Pressemitteilung vom 12. Juli 2010.

Oft liegen Welten zwischen der Ausstattung einer Intensivstation in einem Industrieland und einer Klinik in Afrika. Dort fehlt es zuweilen am Nötigsten, an Geräten, die auf dem neuesten Stand der Technik sind und an geschultem Fachpersonal für Inbetriebnahme und Wartung. Glücklicherweise gibt es Menschen wie Peter Sommer.

Our two fosterlings from the SOS vocational training centre Nuremberg have passed their final examination. We warmly congratulate them!