Aus Erfahrung sicher

Temperiergeräte für die Medizin
Klinik – Arztpraxis – Apotheke

Anwendungen und Temperiergeräte für die Medizin

Es ist die Leidenschaft für das Detail, die Präzision und Langlebigkeit unserer Wärmeschränke, Brutschränke und Wasserbäder bestimmt. Es ist die ausschließliche Entwicklung und Fertigung im eigenen Haus, die uns zum Technologieführer bei Temperierschränken gemacht hat. Und es ist die kompromisslose Ausrichtung auf Qualität, die uns seit unseren Anfängen im Jahr 1947 zu einem verlässlichen Partner von Medizin sowie medizinischer Forschung hat werden lassen.

Wir wissen, dass lückenlose Qualitätssicherung beim Thema Gesundheit unverzichtbar ist. Memmert ist seit vielen Jahren nach DIN EN ISO 13 485 zertifiziert. Der Wärmeschrank UF/UFplus sowie der Brutschrank IF/IFplus dienen zum Erwärmen von nicht sterilen Decken und Tüchern, der Brutschrank INplus/IFplus darüber hinaus zum Temperieren von Spül- und Infusionslösungen. Als Medizinprodukte sind der Heißluftsterilisator SF/SFplus zur Sterilisation von medizinischen anorganischen Materialien und der CO2-Inkubator INCOmed für In-Vitro-Fertilisation und Biosynthese zertifiziert.

Auch Sie suchen ein Temperiergerät, das perfekt auf Ihre Anwendung passt? Mit dem Produktselektor werden Sie garantiert fündig!

Produkte passend zum Thema

Gewusst wie! Diese Features machen Ihre Anwendung möglich

Memmert weiß, was Anwender brauchen. Lesen Sie hier, welche technologischen Feinheiten einen Wärmeschrank, Vakuumschrank oder Klimaschrank aus unserem Haus so einzigartig präzise, zuverlässig und leistungsfähig machen.

Gewusst wie:
Präzision und optimale Temperaturverteilung

Je kleiner die Heizelemente in einem Wärmeschrank, umso stärker müssen sie erhitzt werden, um die geforderte Temperatur im Innenraum zu erreichen. 52 Meter Heizung umschließen einen Memmert Wärmeschrank mit 749 Litern Innenraum von allen Seiten. Sechs Heizkreise werden getrennt voneinander geregelt, um an jedem Punkt im Innenraum exakt die geforderte Temperatur zu erreichen und zu halten. Mehr Infos auf „Heizkonzept Rundumflächenheizung“

Gewusst wie:
Aktive Be- und Entfeuchtung bei der Zellkultivierung

Bei der Zellkultivierung in Multiwell-Platten führen Verdunstung und Kondensation zu Konzentrationsschwankungen, die die Aussage eines Versuchs erheblich verfälschen können. Die Evaluierung eines Memmert CO2 Brutschranks INCO an der Universität Erlangen zeigte, dass die Verdunstung aufgrund des aktiven Befeuchtungssystems wesentlich geringer ist als in Inkubatoren mit passiver Befeuchtung. zum ausführlichen Bericht

Gewusst wie:
SetpointWAIT Funktion

Die Funktion SetpointWAIT stellt sicher, dass die Programmfortsetzung erst nach Erreichen der Solltemperatur erfolgt. Nutzt man dabei zusätzliche, frei positionierbare Pt100-Temperatursensoren, ist das Erreichen der Solltemperatur an allen Messpunkten im Beschickungsgut ausschlaggebend. Die genaue Einhaltung der Prozesszeit ist also jederzeit unabhängig von Beladung und Innenraumvolumen gewährleistet. Auch eine Prozessvalidierung ist aufgrund der Funktion SetpointWAIT problemlos möglich.

Gewusst wie:
Energiesparen

Damit Laborgeräte zu vorbildlichen Energiesparern werden, braucht es innovative Ideen wie den Einsatz der Peltier-Technologie. Die Peltier-Technik arbeitet bei Temperaturen in der Nähe der Umgebungstemperatur besonders wirtschaftlich und energiesparend, da im Gegensatz zur Kompressortechnologie nur dann Energie benötigt wird, wenn geheizt oder gekühlt werden muss. Deshalb kann die Heiz- oder Kühlfunktion besonders fein dosiert werden. Mehr Infos auf Heizkonzept Peltier

Fallstudien und Anwendungen der Medizin Branche

Aushärten von Silikonen und Klebern für Cochlea-Implantate

Das österreichische Unternehmen MED-EL zählt weltweit zu den Technologieführern im Bereich der Hörimplantatsysteme. MED-EL wurde 2014 unter anderem mit dem österreichischen Staatspreis Innovation ausgezeichnet. Mehr als 80 Memmert Wärmeschränke sind in der Fertigung zum Aushärten von Silikonen und Klebern im Einsatz. Dank des hervorragenden Service durch den Innsbrucker Memmert-Partner GML-Fischerlehner + Kucera GmbH laufen sie viele Jahre lang zuverlässig und störungsfrei.

Entwicklung von Polymermembranen

Das Nanoscience Institute of Aragón in Zaragoza wird bei seinen Forschungen, unter anderem über die Entwicklung einer Polymermembran mit verbesserter Permeabilität und Selektivität, von Memmert Vakuumschränken unterstützt.

Trocknen von Dehnungsmessstreifen im Trockenschrank

Greg LeMond, Mark Cavendish, Normann Stadler oder Faris Al-Sultan sind nur einige der vielen Tausend Athleten, die im Laufe ihrer Sportlerkarriere mithilfe eines SRM PowerMeter ihre Leistungswerte überwacht haben. Verantwortlich für die Präzision und Messgenauigkeit sind hochempfindliche Dehnungssensoren im Inneren der Geräte. Das Aushärten dieser Dehnungsmesstreifen erfolgt in drei Memmert Trockenschränken.

Wie tickt unsere innere Uhr?

Die Schweiz ist für ihre Uhren weltbekannt. Da liegt es nahe, dass sich mit Basel, Genf, Zürich und Lausanne gleich vier renommierte Schweizer Universitäten der Chronobiologie widmen. In nächster Nachbarschaft kommt noch die Universität Freiburg hinzu. Warum manche Menschen als morgenmuntere Lerchen durchs Leben gehen, während andere als Eule die Nacht zum Tag machen, ist nur eine der Fragen, die dieser Forschungszweig auf zellulärer sowie molekularer Ebene beantworten möchte.