Soziales Engagement

Ein Begriff ist derzeit en vogue: Corporate Social Responsibility. Verantwortung für die Gesellschaft war schon immer eine tragende Säule der Memmert-Firmenphilosophie. Als Unternehmen sind wir Teil einer Solidargemeinschaft, daher ist es für Memmert eine Selbstverständlichkeit, auch soziale Projekte zu unterstützen.

Seit vielen Jahren geht zur Weihnachtszeit eine großzügige 5-stellige Summe von Memmert an das  SOS-Kinderdorf. Die Idee des Gründers, Hermann Gmeiner, ist heute noch so aktuell wie eh und je, denn immer noch wachsen viele Kinder weltweit ohne Eltern auf, oder können in ihren Familien nicht angemessen betreut werden. Hermann Gmeiner hatte es wohl selbst nie für möglich gehalten, dass aus dem Bau seines ersten SOS-Kinderdorfs im Jahr 1949 eine weltumspannende Gemeinschaft entstehen würde, die heute mit Einrichtungen wie SOS-Kinder- und Jugendhilfen oder SOS-Berufs-und Ausbildungszentren zusätzlich die soziale und berufliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördert.

Auch bei der verheerenden Flutkatastrophe in Pakistan, der Kirchenrenovierung in Büchenbach oder der Einrichtung einer Buschschule im Senegal hat Memmert bereits geholfen. Und auch die Mitarbeiter waren bereits für die gute Sache im Einsatz, als für die Nürnberger Tafel e.V. auf dem Fahrrad gestrampelt werden musste, oder zugunsten der Aktion „Trösterteddys“ gegrillt und Geld gesammelt wurde. Alle News zu unserem sozialen Engagement können Sie hier nachlesen.