Aus Erfahrung sicher

Temperiergeräte für die Medizin
Klinik – Arztpraxis – Apotheke

Die kompromisslose Ausrichtung auf Qualität hat Memmert seit den Anfängen im Jahr 1947 zu einem verlässlichen Partner der Medizin werden lassen. Wir wissen, dass lückenlose Qualitätssicherung beim Thema Gesundheit unverzichtbar ist. Daher ist Memmert seit vielen Jahren nach DIN EN ISO 13485 zertifiziert. Die folgenden Produkte sind als Medizinprodukte gemäß der Europäischen Medizinprodukterichtlinie (93/42/EEC) klassifiziert.

Der Memmert Brutschrank Im

Heizung und Regelung des Brutschranks Im wurden speziell auf niedrige Temperaturen abgestimmt. Bakterienkulturen, Pilzkulturen und Zellkulturen werden also besonders schonend und ohne Temperaturüberschwinger bebrütet. Während des Aufheizens fährt die Temperatur innerhalb eines sehr engen Korridors nach oben und bleibt exakt auf dem Sollwert. Eine Vorwärmekammer heizt die Zuluft vor, damit im laufenden Betrieb keine Temperaturschwankungen auftreten können.

Mögliche Anwendungen

  • Mikrobiologische Tests
  • Keimzahlbestimmung
  • Bebrüten von Zellkulturen
  • Erwärmen von nicht sterilen Tüchern und Decken
  • Temperieren von Spül- und Infusionslösungen

Der universelle Memmert Wärmeschrank und Trockenschrank

Mit dem Bau eines Heißluftsterilisators für das Rote Kreuz begann im Jahr 1947 die Erfolgsgeschichte von Memmert. Heute sind Memmert Wärmeschränke aus medizinischen Labors sowie aus dem OP-Bereich und der Anästhesie in Kliniken nicht mehr wegzudenken. Ein Memmert Wärmeschrank bzw. Trockenschrank überzeugt durch Ästhetik und bedienerfreundliches Design, gepaart mit unübertroffener Präzision und Zuverlässigkeit.

Mögliche Anwendungen

  • Anwärmen von nicht sterilen Tüchern und Decken
  • Warmhalten von Fango-Paraffin und Silikaten für Physiotherapie

Der Memmert Sterilisator S

Der Memmert Heißluftsterilisator SFplus ist als Medizinprodukt zur Sterilisation von medizinischen Materialien bei Verwendung trockener Hitze durch heiße Luft bei atmosphärischem Druck vorgesehen. Die sollwertabhängige Programmfortsetzung über die Funktion SetpointWAIT stellt die genaue Einhaltung der Sterilisierzeit und somit auch die vollständige Abtötung hochresistenter Mikroorganismen sicher.

Mögliche Anwendungen

  • Sterilisation von medizinischen Instrumenten und Laborglas
  • Depyrogenisierung

Der Memmert CO2-Brutschrank INCOmed

Der Memmert CO2-Brutschrank INCOmed ist als Medizinprodukt Klasse IIa klassifiziert. Für mehr Komfort und optimale Hygiene kann er optional mit einem elektropolierten Innenraum, einer Sauerstoffregelung oder einer aktiven Feuchteregelung ausgestattet werden. Die Beheizung über alle sechs Seiten garantiert eine konstante Atmosphäre im gesamten Innenraum des CO2-Inkubators und ein Aluminium-Wärmeleitmantel unterstützt die Temperaturhomogenität.

Zweckbestimmung Medizinprodukte

Für Wärmeschränke die in den Gültigkeitsbereich der Richtlinie 93/42/EWG (Richtlinie des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Medizinprodukte) fallen, gilt folgende Zweckbestimmung:

Gerät Zweckbestimmung als Medizinprodukt Klassifizierung nach MPG Option A6
SNplus, SFplus Das Gerät dient zur Sterilisation von medizinischen Materialien bei Verwendung trockener Hitze durch heiße Luft bei atmosphärischem Druck. IIb
SN, SF *) Das Gerät dient zur Sterilisation von medizinischen Materialien bei Verwendung trockener Hitze durch heiße Luft bei atmosphärischem Druck. IIb ja
INCOmed Das Gerät dient zur Erzeugung und Aufrechterhaltung von konstanten Umgebungsbedingungen für den Anwendungsbereich der In Vitro Fertilisation (IVF), insbesondere bei der Bebrütung von Oozyten, Spermatozoen und Zygoten, in für IVFAnwendung vorgesehenen Behältnissen, sowie der Genexpression, der Biosynthese von RNA und Proteinen. IIa
ICOmed Das Gerät dient zur Erzeugung und Aufrechterhaltung von konstanten Umgebungsbedingungen für den Anwendungsbereich der In Vitro Fertilisation (IVF), insbesondere bei der Bebrütung von Oozyten, Spermatozoen und Zygoten, in für IVFAnwendung vorgesehenen Behältnissen, sowie der Genexpression, der Biosynthese von RNA und Proteinen. IIa
UNmplus Das Gerät dient zur Erwärmung und Warmhaltung von Fango- Silikat- und APS-Packungen in der Physiotherapie. I
UNm, INm *) Das Gerät dient zur Erwärmung und Warmhaltung von Fango- Silikat- und APS-Packungen in der Physiotherapie. I ja
UFmplus Das Gerät dient zur Erwärmung von nicht sterilen Tüchern und Decken. I
UFm, IFm *) Das Gerät dient zur Erwärmung von nicht sterilen Tüchern und Decken. I ja
INmplus Das Gerät dient zum Temperieren von Spül- und Infusionslösungen sowie Kontrastmitteln. I
IFmplus Das Gerät dient zur Erwärmung von nicht sterilen Decken und Tüchern, Temperieren von Spül- und Infusionslösungen sowie Kontrastmitteln. I

*) Anm.: Zur Erfüllung der Grundlegenden Anforderungen nach Richtlinie 93/42/EWG Anhang I muss das Gerät mit einem erweiterten Übertemperaturschutz (Option A6) ausgestattet sein.

Download als pdf